Willkommen bei der Trachtenmusikkapelle Koppl!

Musikernachwuchs

David Matthias

 

Wir gratulieren unserem Obmann Stellvertreter
Matthias Bahngruber jun. und seiner Monika ganz herzlich zur Geburt ihres Sohnes David Matthias, der am 17.02.2015
um 22:55 Uhr das Licht der Welt erblickte!!!

 

 

 

 

 

 


   

Jahreshauptversammlung 2015

 

JHV 2015Die Jahreshauptversammlung am 16.1.2015 der Trachtenmusikkapelle Koppl stand heuer im Zeichen der im 3-Jahresrhythmus stattfindenden Vorstandswahlen. Dass die Neuwahlen größere Veränderungen mit sich bringen, war bereits im Vorfeld klar, da drei verdiente Vorstandsmitglieder ihre Funktionen zurücklegen werden.

 

Obmann Matthias Mösl steht nach drei Jahren, aufgrund beruflicher und familiärer Verpflichtungen nicht mehr für eine Neuwahl zur Verfügung, Wolfgang Bahngruber beendet nach verdienstvollen 23 Jahren die Vorstandsarbeit als musikalischer Leiter und Johann Rosenegger übergibt nach unglaublichen 29 Jahren die Vereinskasse an seinen Nachfolger.
In gleicher verantwortungsvoller Manier, wie sie zuvor ihre Funktionen ausgefüllt hatten, gaben sie diesen Entschluss schon ein Jahr vor den Neuwahlen bekannt. Auf diese Weise konnten die Wahlen ordentlich vorbereitet werden, bei denen der eingelangte Wahlvorschlag bestätigt wurde. Der neue Vorstand setzt sich folgendermaßen zusammen:

 

JHV 2015Obmann: Ägidius Trickl
Obm.Stv. / Schriftführer: Matthias Bahngruber jun.
Obm.Stv. / Stabführer: Peter Fuchs
Kassier: Thomas Kandler
Jugendreferentin: Lisa Hyden
Beirätin (Trachten): Bettina Steinböck
Beirat (Equipment): Johann Giesshammer

 

Der neugewählte Vorstand bestellte im Anschluss Lukas Bahngruber einstimmig zum neuen Kapellmeister der Trachtenmusikkapelle Koppl.

 

Herzlichen Dank an dieser Stelle an Bürgermeister Rupert Reischl, der die Wahlen durchführte, an Vizebürgermeisterin Gabriele Teufl, die als Wahlhelferin zur Verfügung stand und an unseren Pfarrer Rudolf Weberndorfer, der als interessierter Gast unsere Versammlung verfolgte.

 

Highlights der Versammlung:

Ein Höhepunkt der Versammlung war der Jahresbericht unseres vielseitig talentierten Chronisten Winfried Penninger, der den Jahresablauf in einer knapp vierzehnminütigen Video – Präsentation ablieferte, in der auch die scheidenden Funktionäre gebührend gewürdigt wurden. Hier geht es zum Video:


Weiterer Höhepunkt der Tagesordnung war die Ernennung dreier verdienter Mitglieder zum Ehrenmitglied, beziehungsweise Ehrenkapellmeister.

Wolfgang Bahngruber, Ehrenkapellmeister

WolfiAuf einstimmigen Beschluss der Generalversammlung vom 16.01.2015 wird Herr Wolfgang Bahngruber, aufgrund seiner Verdienste um die Trachtenmusikkapelle Koppl, zum Ehrenkapellmeister ernannt. Das Amt des Kapellmeisters, das er 23 Jahre innehatte füllte er stets mit Kompetenz, Umsicht und großer Freude aus.

 

Ludwig Brandstötter, Ehrenmitglied

LudwigAuf einstimmigen Beschluss der Generalversammlung vom 16.01.2015 wird Herrn Ludwig Brandstötter, aufgrund seines Einsatzes für die Trachtenmusikkapelle Koppl, im Besonderen für die Organisation und Ausrichtung aller Veranstaltungen im Rahmen des 100-Jahr-Jubiläums 1996, die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

 

Josef Fuchsberger, Ehrenmitglied

SeppAuf einstimmigen Beschluss der Generalversammlung vom 16.01.2015 wird Herrn Josef Fuchsberger, aufgrund seiner langjährigen Treue zur Trachtenmusikkapelle Koppl, im Besonderen für die Spielfreude und Einsatzbereitschaft als 1.Flügelhornist die Ehrenmitgliedschaft verliehen.


   

Unser Obmann kümmert sich um den Nachwuchs

 

RaphaelAm 1. 12. 2014 erblickte Raphael Matthias Mösl als dritter Sohn unseres Obmanns Hias das Licht der Welt!

 

Wir gratulieren den stolzen Eltern Bernadette und Matthias, sowie den Geschwistern Johannes und Samuel ganz herzlich!

 

 


   

Landeskonzertwertung im K.U.L.T. in Hof

 

Bild SBVAm 18. und 19. Oktober 2014 fand im Musikum Hof (K.U.L.T.) eine Landeskonzertwertung statt.

Alle Musikkapellen des Landes waren eingeladen, ihr Können vor einer fachkundigen Jury unter Beweis zu stellen.

In verschiedenen Schwierigkeitsstufen, welche die Kapellen selbst wählten, musste jeweils ein Pflicht- und ein Selbstwahlstück, sowie ein Marsch absolviert werden.

 

Ein kurzes Resümee von unserm Kapellmeister Wolfgang:

Ab Anfang September bereiteten wir uns auf das Wertungsspiel in Hof vor. Zwei Mal durften wir mit Martin Fuchsberger arbeiten und die einzelnen Register probten teilweise auch mit Musiklehrern.
Ansonsten war keine Zusatzprobe notwendig!
Die Vorbereitung wurde von den Musikerinnen und Musikern ernst genommen und ich hatte vor unserem Antreten ein sehr gutes Gefühl.

Die Früchte unserer Arbeit konnten wir an diesem strahlend schönen Herbstsonntag ernten.
Alle in guter Stimmung und Laune trafen pünktlich um 9:00 Uhr in Hof ein. Wir spielten uns warm und um 10:00 waren wir an der Reihe.
KonzertwertungMit dem Belgano Marsch (Sonderwertung) ging es los. Mit einem perfekten Einschlagen durch das von der Jury gelobte Schlagzeug („Bravo Schlagzeug!") legten wir los und schließlich erreichten wir in der Sonderwertung das drittbeste Ergebnis aller teilnehmenden Kapellen.
Das Spielen des Pflichtstückes „Der Tanz mit dem Teufel" hat schon in der Vorbereitung großen Spaß gemacht, da es sich durch Abwechslung im Rhythmus, Melodie, Harmonie und Instrumentation auszeichnet.
Auch den Juroren fiel das auf, von denen einer meinte: „Das Stück spielt ihr aber gerne!?"
„Oregon" musizierten wir als Selbstwahlstück. Stücke von Jacob de Haan liegen uns sowieso und so konnten wir stressfrei und mit Freude spielen.

Lob gab es vor allem für den musikalischen Gesamteindruck und die Interpretation bzw. Stilempfinden.
Auch die Solisten und einzelne Register wurden von der Jury besonders hervorgehoben.
Laut Jury verbesserungswürdig war die Klangbalance (mehr 2. u, 3. Stimmen, mehr Mitte und Tiefe ), stellenweise die Intonation, sowie die Tempowechsel bei den Übergängen im Selbstwahlstück.

Als musikalischer Leiter bin ich stolz auf die Leistung der Kapelle, die wieder einmal gezeigt hat, was in ihr steckt!!

Das Ergebnis in Zahlen ist HIER zu finden:      Unsere Stücke zum Nachhören gibt es HIER:

                                  .....und Fotos gibt´s natürlich auch:


   

Cold Water Challenge 2014

 

Cold Water ChallengeBei der Cold Water Challenge 2014 geht es darum, möglichst originell nass zu werden.

Dabei wird man von einer anderen Musikkapelle oder Verein nominiert und hat dann 4 Tage Zeit, um ein lustiges Video zu drehen und ins Internet zu stellen. Am Ende des Videos werden drei weitere Vereine nominiert, ihren Beitrag zur Cold Water Challenge zu leisten.

 

Wir Koppler wurden gleich von drei Musikkapellen aufgefordert, mitzumachen. Wir bedanken uns hiermit bei der Stadtmusikkapelle Seekirchen, der TMK Faistenau und der TMK Aigen, dass sie so nett an uns gedacht haben! :-)

Natürlich haben wir die Herausforderung angenommen und sind im Garten unseres Ehrenobmanns ordentlich "Baden" gegangen.

Das Ergebniss ist auf YouTube zu bewundern!


   

Seite 6 von 10